Brief einer Mutter an Frau Koch-Mehrin

Ute Gerhardt hat einen Brief an Frau Koch-Mehrin geschrieben, in dem sie eine einfache Frage stellt.

Es würde uns aber ausgesprochen wundern, wenn sie eine einfache Antwort erhielte.

Oder überhaupt eine Antwort.


3 Kommentare on “Brief einer Mutter an Frau Koch-Mehrin”

  1. totalnormal sagt:

    Wer kann mir eigentlich etwas über Leistungen gewisser Europaabgeordnete berichten ? Oder handelt es sich beimEuropaparlament nur um eine Entsorgungsanstalt für unliebsam gewordene hemische Pseudo-Volksvertreter ?
    Eine Art Politik-Seniorenheim ?

  2. worlov sagt:

    Die Mutter in Not…
    Wenn es nicht diesen Lärm um die Plagiatsaffären gebe, wäre dann vielleicht Einstein-Stiftung ins Visier der Medien geraten. Aber die Mutter hätte auch in diesem Fall das Problem, den Kindern zu erklären, warum der gute Senator für seine Lebensgefährtin den hochbezahlten Job besorgen will😉
    http://www.tagesspiegel.de/wissen/ungereimtheiten-bei-der-berliner-einstein-stiftung/1876428.html

  3. Ute sagt:

    @Worlov Stimmt, eigentlich könnte man jeden Tag einen Brief dieser Art schreiben. Natürlich polemisiert der meine etwas, aber es ist in der Tat ein Problem, wenn die Kinder die Diskrepanz mitbekommen zwischen dem, was ich ihnen vermitteln möchte und der Art, wie „die Großen“ sich präsentieren. Mein Nachwuchs stellt da durchaus relevante Fragen.


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s